Mittwoch, 22. Februar 2017

Die Peripheralmischpumpen werden Ihnen auf der Webseite der Fink Chem + Tec GmbH vorgestellt.

Die Peripheralmischpumpen 

Beschreibung

Sie sind absolut richtig, wenn Sie nach Reaktionsmischpumpen der ehemaligen K-Engineering gesucht haben !

Die K-Engineering wurde zum 01.01.2015 von der Fink Chem+Tec GmbH übernommen. Eine Bündelung des Know how im Liquid-Handlung, bestehend aus speziellen chemiekalienbeständigen Dosierpumpen der Fink Chem + Tec und speziellen, ebenfalls chemienfesten Kleinförderpumpen, Misch- und Reaktionspumpen sowie Gaszirkulationspumpen der K-Engineering ließ uns diesen Schritt logisch und konsequent erscheinen.

Der Vorteil für den Kunden bzw. Anwender liegt auf der Hand:
ein umfassendes Leistungsspektrum für das Liquid-Handlung aggressivester Säuren, Laugen, Lösungsmittel und Gase.
Die Reaktionsmischpumpen der Baureihe HMR finden Sie nun auf der website der Fink Chem+Tec GmbH unter der Bezeichnung Espira E02, sowohl als Espira-Peripheralmischer als auch als Espira-Peripheralreaktor. Die Verlinkung führt Sie direkt auf die zutreffenden Beschreibungen und Erläuterungen.

Die neuen Typenklassifizierungen schaffen Ihnen eine übersichtliche Zuordnung zu den Leistungsparametern Ihre Reaktionsmischpumpe. Sie reflektieren den Volumenstrom bei 0 bar Gegendruck und den max. Gegendruck auf der linearen Kennlinie einer Peripheralradpumpe. In ihren technischen Ausführungen sind die Espira-Pumpen den bisherigen HMR-Pumpen jedoch identisch. Sprechen Sie uns bei weiteren Fragen dazu einfach an.

Für anwendungsspezifische Parameter, welche durch die Standard-Espira-Pumpen nicht abgedeckt werden können, lassen Sie uns bitte die für Ihre Anwendung erforderlichen Parameter per E-Mail oder Telefonat zukommen. Wir werden auf dieser Basis die für Sie geeignete Pumpe berechnen und auslegen. Vertrauen Sie auf unser Know how, welches durch die Mitarbeiter der ehemaligen K-Engineering begründet ist

Keine Kommentare:

Kommentar posten